Über den Niedersächsischen Digitalgipfel Gesundheit

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist allgegenwärtig: Apps für Fitness, Wellness und Gesundheit sind gefragt wie nie und Teile der Bevölkerung wünschen sich mehr Einbindung digitaler Lösungen in den ärztlichen Behandlungsalltag. Während viele Diensteanbieter diesem Wunsch nachkommen möchten, sehen unter anderem Teile der Ärzteschaft diese Entwicklung eher skeptisch.

Vor allem seit Inkrafttreten des sogenannten „E-Health-Gesetzes“ wird intensiv über das Für und Wider digitaler Technologien und über Wege zur Etablierung sinnvoller Anwendungen in der Gesundheitsversorgung diskutiert. Welche wirtschaftliche Auswirkungen diese Technologien haben, beweist allein die Gründung zahlloser „Digital Health“-Start-Up-Unternehmen.
Prophezeien einige Akteure eine Revolution der Gesundheitsversorgung, so bezweifeln andere deren Sinnhaftigkeit: Sollen Arzt-Patientenkontakte künftig virtuell stattfinden? Welche neuen Formen der technologischen Vernetzung können tatsächlich dazu beitragen, die Gesundheitsversorgung besser und effizienter zu machen?

Der „1. Niedersächsische Digitalgipfel Gesundheit“ bietet namhaften Vertretern aus Gesundheitswesen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein Forum zur Diskussion der Chancen, aber auch der Risiken von Digitalisierung im Gesundheitswesen. Es ist erklärtes Ziel der Fachtagung, den Ist-Zustand der Digitalisierung im Bundesland zu skizzieren und mögliche Ziele zu entwickeln sowie diese voranzutreiben.

[Programmflyer]

  • 13

    referenten

  • 8

    vorträge & panels

  • 99 +

    kontaktmöglichkeiten

IHRE GASTGEBER

Der Niedersächsische Digitalgipfel Gesundheit wird von der Ärztekammer Niedersachsen und der Fakultät 3 der Hochschule Hannover veranstaltet. Die inhaltliche Ausgestaltung verantworten Prof. Dr. iur. Fabian Schmieder und Dr. med. Gisbert Voigt.

Agenda

Veranstaltungsort: Hochschule Hanover, Design Center, Expo Plaza 2, 30539 Hannover

REFERENTEN

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Heiner Fangerau


Der Mediziner ist Direktor des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte und Ethik der Biomedizin und die Geschichte der medizinischen Diagnostik, aber auch die medizinhistorische Netzwerkanalyse, die Ethik der Technik in der Medizin und die E-Health-Ethik. Seit 2013 ist er Präsident der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte.

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Damit wir für einen reibungslosen Ablauf sorgen können, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung über das Veranstaltungsportal der Ärztekammer Niedersachsen. Ohne Ihre Anmeldung können wir Ihnen einen Zugang zur Veranstaltung nicht garantieren, da die Plätze begrenzt sind.

Jetzt zum 1. Niedersächsischen Digitalgipfel Gesundheit anmelden!
0

Kontakt & Anfahrt

Der ``1. Niedersächsische Digitalgipfel Gesundheit`` findet im Design Center der Hochschule Hannover, Expo Plaza 2, 30539 Hannover statt.

Impressum
Hochschule Hannover
Expo Plaza 4
30539 Hannover

Telefon: +49 511 9296-0
Telefax: +49 511 9296-1010
E-Mail: poststelle@hs-hannover.de

Die Hochschule Hannover ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird durch den Präsidenten Prof. Dr. Josef von Helden gesetzlich vertreten.

Zuständige Aufsichtsbehörde: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Leibnizufer 9, 30169 Hannover

Umsatzsteueridentifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergsetz: DE220492476

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 TMG sowie ggf. § 55 Abs. 2 RStV:
Prof. Dr. Fabian Schmieder
poststelle@hs-hannover.de
Hochschule Hannover
Expo Plaza 12
30539 Hannover

Bildnachweis
Bild „life on mars“ von kallejipp @ photocase.de
Bild „Abendsonne“ (Planet M) von judigrafie @ photocase.de
Bild „Semesterende“ von .marqs @ photocase.de
Bild „Ready“ von thotti @ photocase.de

VERANSTALTER

Der Niedersächsische Digitalgipfel wird veranstaltet von